Hotel in Frankfurt

Preis ab: €39

Willkommen in Frankfurt

Frankfurt bietet dem Besucher aufregende Kontraste: Die Bedeutung der Banken- und Messestadt spiegelt sich in den beeindruckenden Glasfassaden der Skyline von Mainhattan wider. Gleichzeitig verstecken sich unter den Wolkenkratzern mittelalterliche Plätze voller Geschichte. Kein Wunder, dass Frankfurt am Main Geschäfts- und Freizeitreisende gleichermaßen anzieht. 

Unser Hotel in Frankfurt
  • Frankfurt Messe

    2 km vom gesuchten Ort
    Europa-Allee 44
    60327
    Frankfurt am Main
    Details ansehen
    TripAdvisor Bewertung: 248 Bewertungen
    Preis ab 39,00

Anzeige der Karte nicht möglich

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser

Internet Explorer aktualisieren

Unser Hotel ist mit seiner Lage an der Frankfurter Messe optimal an Innenstadt und Sehenswürdigkeiten der Mainmetropole angebunden: Sei es ein Konzertbesuch in der Festhalle Frankfurt, ein Besuch in der Commerzbank Arena (dem Stadion der Stadt) oder einen Shopping-Ausflug – alles ist in in bequemer Reichweite mit Bus und Bahn. Und auch der Frankfurt Airport ist nur 20 Minuten mit dem Auto oder Taxi von unserem Hotel entfernt.

Frankfurt entdecken

Geschichte erleben auf dem Römer, in der Paulskirche und im Kaiserdom

Die Altstadt wurde zwar im Zweiten Weltkrieg zu großen Teilen zerstört, hat aber immer noch etliche historische Sehenswürdigkeiten zu bieten: Auf dem Römerberg steht seit 1405 Frankfurts berühmtes Rathaus. In der Paulskirche begann und scheiterte Deutschlands erster Versuch einer Demokratie. Und vom Turm des Kaiserdoms hat der Besucher einen großartigen Ausblick auf das neue Dom-Römer-Viertel, den gerade wieder entstehenden Teil des mittelalterlichen Frankfurts. 

Mehr als 40 Fachmessen auf der Messe Frankfurt besuchen

Während der Frankfurter Buchmesse, der Automesse IAA und etlicher anderer Leistungsschauen von Handel und Industrie verströmt die ganze Stadt dank der Besucher aus aller Welt ein kosmopolitisches Flair. Dreh- und Angelpunkt sind das Messegelände, die Festhalle und das Kongresszentrum Kap Europa. Im Europaviertel gleich nebenan ist in den letzten Jahren eine lebendige Mischung aus Shoppingtempeln, Restaurants, Bars und Hotels gewachsen. 

Im Maintower auf 240 Metern Höhe über den Dingen schweben

Frankfurts Spitzname „Mainhattan“ ist nicht übertrieben: 14 der 15 höchsten Gebäude Deutschlands stehen hier und dominieren jede Sichtachse. Die beste Aussicht bietet der 56 Stockwerke hohe Maintower, Restaurant und Kunstgalerie inklusive. 

Zu Besuch in Goethes Geburtshaus

Das Goethe-Haus am Großen Hirschgraben ist ein von den Frankfurtern verehrtes Denkmal und Museum. Hier wurde 1749 Johann Wolfgang von Goethe geboren. Noch heute sind die Räume seiner Kindheit im Rahmen einer faszinierenden Ausstellung zu besichtigen. 

Frankfurt vom Fluss aus erkunden

Vom Main aus erschließt sich Frankfurt aus ganz neuer Perspektive: Auf der einen Seite die hochmoderne City mit ihren Pfeilern der Bankenmacht – auf der anderen Seite das beschaulichere Sachsenhausen und die Museen am Schaumainkai, Frankfurts Museumsufer. Verbunden werden beide Seiten durch etliche Mainbrücken, die schönste unter ihnen ist der Eiserne Steg. 

Im Palmengarten mal eben in die Tropen entfliehen

Frankfurt hat die beste Antwort auf schlechtes Wetter: In Deutschlands größtem botanischen Garten kann man wunderbar Regen, Schnee und Kälte trotzen. Die Gärten und Gewächshäuser beherbergen eine reiche Vielfalt exotischer Blumen, Palmen, Kakteen und Unterwasser-Flora. 

Mit dem Ebbelwoi-Express auf Stadtrundfahrt gehen

Die kunterbunte Straßenbahn zieht bei ihrer Rundfahrt regelmäßig alle Blicke auf sich. Das könnte auch daran liegen, dass an Bord der berühmte Frankfurter Apfelwein, Verzeihung: Ebbelwoi, ausgeschenkt wird. Einsteigen, bitte!