Pressemitteilung August 2019

Mehr
Weniger

20.08.19 | Diversity und Personality first: Premier Inn geht bei der Mitarbeitersuche in München kreative Wege

Premier Inn sucht für das neue Hotel München City (Zentrum) in der Sonnenstraße zur Eröffnung im Winter 2019 neue Mitarbeiter. Dafür geht der Hotelmarktführer aus Großbritannien kreative Wege und lädt am 18. September 2019 zu einem Recruiting-Event im Münchner Smartvillage ein. Die Bewerber erwartet ein spannender Workshop, bei dem Individualität mehr zählt als die berufliche Erfahrung. München ist einer von vielen Standorten in Deutschland, an denen die Hotelmarke mit ihrem außergewöhnlichen Bewerbungsformat expandieren möchte. Nach den ersten drei Häusern in Hamburg, Frankfurt und München City Schwabing sollen bis Ende 2020 mindestens 20 weitere Hotels in Betrieb genommen werden.


Traumhaft guter Schlaf, herzlicher Service und ein tolles Preis-Leistungs-Verhältnis, dafür steht Premier Inn – und davon sollen auch die Mitarbeiter profitieren: Die britische Premium-Economy-Hotelmarke bietet ihnen ein tolerantes Arbeitsumfeld mit überdurchschnittlich guten Leistungen, so dass sie nach getaner Arbeit einen genauso erholsamen Schlaf finden wie die Hotelgäste. Ein Gefühl für das Arbeitsklima bei Premier Inn können Bewerber bereits bei der Recruiting Session am 18. September 2019 im Smartvillage in der Ganghoferstraße 68 in München bekommen. 


Bei dem Casting verfolgt Premier Inn einen modernen, unkonventionellen Ansatz: „Türöffner ist eindeutig die Persönlichkeit des Bewerbers“, erklärt Hélène Loine, HR Business Partner bei Premier Inn. Eine Ausbildung im Gastgewerbe oder eine andere passende Qualifikation sei zwar von Vorteil, aber auch keine Voraussetzung. „Wichtiger ist, dass die Person zu uns passt – egal, welche Geschichte sie mitbringt.“ Quereinsteiger und Durchstarter seien daher mehr als willkommen. Frau Loine erzählt von unterschiedlichsten Karrierewegen bei Premier Inn Germany: Eine Wissenschaftlerin wurde im Management eingestellt, eine Küchenkraft hat es zum Team Leader geschafft und die ehemalige Teamleiterin in Frankfurt ist nun Hotelmanagerin in München Schwabing. Einen mutigen und erfolgreichen Schritt ins Unbekannte hat eine Mitarbeiterin gewagt, die als Groundfloor-Mitarbeiterin bei Premier Inn angefangen hat und heute im Corporate Sales tätig ist.


Interaktion anstatt Interview 


Am Recruiting-Day in München plant Premier Inn interaktive, zweistündige Workshops in Gruppen von ca. 15 Bewerbern. Ausgewählte Mitarbeiter nehmen als Beobachter teil und tauschen ihre Eindrücke aus, um ein möglichst umfassendes Bild von den Bewerbern zu gewinnen. „Wichtig ist uns zu sehen, wie eine Person mit anderen Teilnehmern interagiert“, so Natalie Busch, Managing Director Human Resources bei Premier Inn. „Neben einer positiven Einstellung und Einsatzbereitschaft suchen wir Leute, die authentisch sind und im Team arbeiten möchten.“ Das zählt mehr als der berufliche Werdegang. Deswegen sichtet Premier Inn Unterlagen wie den Lebenslauf erst nach dem Workshop, wenn der Bewerber auf alle geeignet wirkt. „Unser offenes, auf Vielfalt setzendes Konzept kommt gut an“, ergänzt Natalie Busch. „In Frankfurt wie in Hamburg ist das Miteinander in den Hotelteams familiär und unterstützend. Das spüren auch die Gäste, die die gute Arbeit und positive Atmosphäre im Premier Inn Frankfurt Messe bereits mit mehreren TripAdvisor- und HolidayCheck-Spitzenplätzen ausgezeichnet haben.“


Starke Konditionen und Chancen für alle


Eine positive Stimmung im Team wird in erster Linie von den Mitarbeitern getragen. Doch setzt dies auch faire Arbeitsbedingungen voraus. Premier Inn legt nicht nur Wert auf ein persönliches Umfeld und den Austausch auf Augenhöhe, sondern kann auch mit Leistungen überzeugen, die für die Branche teils unüblich sind. Dazu zählen ein unbefristeter Arbeitsvertrag, attraktive Gehaltspakete (Bezahlung mindestens nach Tarif), 30 Urlaubstage und diverse Benefits wie eine 100prozentige Kostenübernahme des Jobtickets im öffentlichen Stadtverkehr. Zudem bietet das Unternehmen allen Mitarbeitern die gleichen Chancen sich weiterzuentwickeln, zum Beispiel bei bezahlten Sprachkursen und Trainings im Unternehmen. 


Diversität auf allen Ebenen 


So groß die beruflichen Entwicklungschancen bei Premier Inn sind, so vielfältig sind auch die Mitarbeiter selbst. Das ist kein Zufall, sondern eine bewußte Entscheidung: Premier Inn hat die Charta der Vielfalt unterzeichnet, das größte Netzwerk für Diversity Management in Deutschland. Damit verpflichtet sich die Hotelmarke, Vielfalt zum festen Bestandteil der Unternehmenskultur zu machen und gewisse Standards einzuhalten und diese laufend zu überprüfen. Das bedeutet, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, welches frei von Vorurteilen ist und allen Mitarbeitern Wertschätzung garantiert, unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter, sexueller Orientierung und Identität. Davon berichten kann beispielsweise Ghaith Qabbani vom Hotel Premier Inn Frankfurt Messe. Den Kontakt zwischen Premier Inn und dem jungen Mann aus Syrien stellte JOBLINGE Kompass her, ein Programm für Geflüchtete, die Anschluss an die Arbeitswelt suchen. Nach einem zweiwöchigen Praktikum war er zunächst ein halbes Jahr als Servicekraft im Hotel angestellt. Mit seiner herzlichen Art überzeugte Ghaith Qabbani Kollegen und Gäste schnell auf ganzer Linie. Schon bald bot ihm Premier Inn eine Ausbildung zur Fachkraft im Gastgewerbe an. JOBLINGE Kompass stand ihm mit fachbezogenen Deutschkursen und Mentoring zu Seite. Mit Erfolg: Er hat seine Ausbildung erfolgreich abgeschlossen und ist heute als unbefristeter Mitarbeiter im Hotel tätig.


Berwerber können sich für das Recruiting-Event über die Karriere-Seiten anmelden. Interessenten, die an diesem Tag nicht teilnehmen können, können sich über durchstarten@premierinn.com bewerben.

 

Mehr
Weniger
Zur Übersicht

Bildnachweis: Premier Inn