Pressemitteilung März 2019

Mehr
Weniger

04.03.19 | Mit Herz und Hotelverstand

Der Hotelmarktführer aus Großbritannien expandiert weiter nach Deutschland. Gerade hat Premier Inn hierzulande sein zweites Hotel in Hamburg eröffnet, bis Ende 2020 sollen mindestens 20 weitere Häuser in Betrieb sein. Für die neuen Hotels sucht Premier Inn Mitarbeiter, die neben einer positiven Einstellung und Aufgeschlossenheit vor allem eins mitbringen: ihre individuelle Persönlichkeit.

Dass die Hotelbranche stets auf der Suche nach engagierten Mitarbeitern ist, ist nicht neu. Ungewöhnlich ist jedoch der Ansatz der britischen Hotelmarke Premier Inn, die bei der Mitarbeitersuche für ihre deutschen Hotels recht unkonventionelle Anforderungen an Bewerber stellt: Vor allem authentisch sollen sie sein, Einsatz zeigen, und im Team arbeiten können. „Türöffner ist eindeutig die Persönlichkeit des Bewerbers“, erklärt Hélène Loine, HR Business Partner bei Premier Inn. Eine Ausbildung im Gastgewerbe oder passende Qualifikation sei zwar nicht von Nachteil, aber auch keine Voraussetzung. „Wichtiger ist, dass die Person zu uns passt – egal, welche Geschichte sie mitbringt.“ Quereinsteiger und Durchstarter seien daher mehr als willkommen.

Interaktion vor Interview

Um neue Kollegen für die Hotels zu finden, wird Premier Inn bei der Mitarbeitersuche kreativ. Abseits von eingestaubten Bewerbungsprozessen organisiert das Unternehmen regelmäßig „Recruiting Events“: In stilechten Locations wie dem Hofspielhaus in München oder dem Schanzenkino in Hamburg lädt die Hotelmarke zu etwa 2-stündigen, interaktiven Workshops in Gruppen von ca. 15 Bewerbern ein. Ausgewählte Mitarbeiter nehmen als Beobachter teil und tauschen ihre Eindrücke aus, um ein möglichst rundes Bild von den Bewerbern zu gewinnen. „Wichtig ist uns zu sehen, wie eine Person mit anderen Teilnehmern interagiert“, so Loine. Das zähle mehr als der berufliche Werdegang. Deswegen sichtet Premier Inn Unterlagen wie den Lebenslauf auch erst nach dem Workshop, wenn der Bewerber auf alle geeignet wirkt. Das letzte Wort hat der Hotelmanager.

„Unser offenes, auf Vielfalt setzendes Konzept kommt gut an“, erzählt Natalie Busch, Head of Human Resources. „In Frankfurt wie in Hamburg ist das Miteinander in den Hotel-Teams familiär und unterstützend. Das spüren auch die Gäste, die die gute Arbeit und positive Atmosphäre im Premier Inn Frankfurt Messe bereits mit mehreren TripAdvisor-Spitzenplätzen ausgezeichnet haben.“

Starke Konditionen und Chancen

Als Arbeitgeber legt Premier Inn nicht nur Wert auf ein persönliches Arbeitsumfeld auf Augenhöhe, sondern kann viele Bewerber auch mit - für die Branche teils unüblichen Leistungen - für sich gewinnen: Dazu zählt ein unbefristeter Arbeitsvertrag, die Bezahlung nach Tarif, 30 Urlaubstage, finanzielle Vorteile, Ermäßigungen und natürlich die vielen Entwicklungsmöglichkeiten im Unternehmen. Und davon gebe es in alle Richtungen genug, erklärt Loine. Sie erzählt von einer Quereinsteigerin aus der Wissenschaft, die nun auf die Aufgabe als Hotel Managerin für eines der neuen Premier Inn Hotels vorbereitet wird. Von einer Küchenkraft, die es zum Team Leader geschafft hat. Von einer führenden Sales Managerin, die dabei ist ihre Träume zu realisieren, irgendwann ihr eigenes Hotel zu leiten. Die Liste ist lang – und dann sind da noch „die Joblinge“.

Kooperation mit JOBLINGE 

Den Gästen im Premier Inn Frankfurt Messe ist das freundliche Gesicht von Ghaith Qabbani gut bekannt. Den Kontakt zwischen Premier Inn und dem jungen Mann aus Syrien stellte JOBLINGE Kompass her, ein Programm für Geflüchtete, die Anschluss an die Arbeitswelt suchen. Nach einem zweiwöchigen Praktikum war er zunächst ein halbes Jahr als Servicekraft im Hotel angestellt. Mit seiner herzlichen Art überzeugte Qabbani Kollegen und Gäste schnell auf ganzer Linie. Schon bald bot ihm Premier Inn an, eine Ausbildung zur Fachkraft im Gastgewerbe zu machen. JOBLINGE Kompass stand ihm unterstützend mit fachbezogenen Deutschkursen und Mentoring zu Seite. Mit Erfolg: Voraussichtlich im Mai wird Qabbani seine Ausbildung zusammen mit einer Mitstreiterin abschließen. Danach plant Premier Inn, beide zu übernehmen. Das Ziel von JOBLINGE Kompass, die Lücke zwischen Herkunft und Zukunft zu schließen, wurde in diesem Fall zur Freude aller zur Realität.

Durchstarter gesucht

Die Suche nach passenden Mitarbeitern für Premier Inn nimmt in den nächsten Monaten nochmal richtig Fahrt auf. Loine und ihre Kollegen werden auch dieses Jahr wieder auf der ITB Anfang März in Berlin vertreten sein. Danach stellt sich Premier Inn als Arbeitgeber auf der Jobmesse im Kap Europa in Frankfurt am 9./10. März vor. Das nächste Premier Inn Recruiting Event ist im April in München geplant. „Wir sind an jedem Menschen interessiert, der etwas Wertvolles mitbringt“, fasst Loine zusammen und ermutigt alle, sich einfach bei den genannten Veranstaltungen oder direkt über die E-Mail-Adresse durchstarten@premierinn.com vorzustellen.

 

Mehr
Weniger
Zur Übersicht