Beliebte Sehenswürdigkeiten in Edinburgh

Liebhaber mittelalterlicher Architektur kommen in Edinburgh voll auf ihre Kosten. Aber auch für alle anderen Besucher hält die Stadt eine Vielzahl von Attraktionen und interessanten Museen bereit. Entdecken Sie die beliebtesten Sehenswürdigkeiten!

Mehr
Weniger

Die schönsten Ausflugsziele in Edinburgh

Das Edinburgh Castle thront auf einem etwa 120 Meter hohen Felsen über der Stadt und ist das wohl bekannteste Wahrzeichen. Sie sollten also auf jeden Fall an einer Führung durch das mittelalterliche Schloss teilnehmen und die dazugehörigen Ausstellungen besuchen. Um Punkt 13 Uhr wird zudem die berühmte „One O’Clock Gun“ abgefeuert (außer sonntags).

 

Als offizielle Residenz der britischen Königin in Schottland ist der symmetrische Palast Holyrood Palace nicht nur luxuriös ausgestattet, sondern bietet auch wechselnde Ausstellungen und eine Galerie. Die britischen Köstlichkeiten im Café und ein Besuch im Souvenir-Shop sind ebenfalls zu empfehlen. Der angeschlossene Holyrood Park lädt zum Verweilen ein. 

 

Die Altstadt von Edinburgh ist UNESCO Weltkulturerbe und eignet sich hervorragend für einen entspannten Spaziergang. Beim Bummeln entlang der Royal Mile und den vielen kleinen Gassen entdecken Sie schöne Häuserfassaden und lokale Geschäfte. Auch mehrere Marktplätze sowie Cafés und Restaurants sind hier zu finden.

 

Die Kirche St Giles` Cathedral im gotischen Stil gilt als eine der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten von Edinburgh. Die hohen Decken im Innenraum, wunderschöne Fenster und der Turm machen einen Besuch auch außerhalb von Gottesdiensten zu einem Highlight. Dank umfangreicher Restaurierungen ist das Gebäude in einem hervorragenden Zustand.

 

Zwischen all den Bauwerken aus dem Mittelalter sticht das schottische Parlament deutlich heraus. Es wurde erst im Jahr 2004 eröffnet und liegt direkt gegenüber vom Holyrood Palace. Besonders das imposante Dach in Form eines umgedrehten Schiffes zieht die Blicke auf sich. Bei einer Führung erhalten Sie interessante Einblicke in die Politik des Landes.

 

Vom einstigen Vulkan im Osten von Edinburgh haben Sie einen exzellenten Blick über die Stadt und das in nördlicher Richtung liegende Meer. Der etwa 250 Meter Arthur's Seat befindet sich am östlichen Stadtrand und ist Teil des Holyrood Parks. Nehmen Sie sich für den Aufstieg des Berges etwas Zeit, um Edinburgh aus einem anderen Blickwinkel zu erleben.

Mehr
Weniger
Edinburgh Castle

Edinburgh Castle

Mehr
Weniger
National Gallery

National Gallery

Mehr
Weniger
Zoo

Zoo

Mehr
Weniger

Aktivitäten in Edinburgh

Im Edinburgh Dungeon werden die düsteren Momente der schottischen Geschichte in gruseliger Atmosphäre zum Leben erweckt. Hier erleben große und kleine Besucher eine schaurige Show mit vielen interaktiven Elementen. Lassen Sie sich auf die Unterwelt ein und erleben Sie intensive Momente, die in Erinnerung bleiben.

 

Hier bestaunen Sie nicht nur seltene Koalas und große Pandas, sondern können sich auch die lustige Pinguin Parade ansehen. Der Zoo in Edinburgh hat eine Fläche von rund 33 Hektar und beheimatet etwa 1.000 Tiere unterschiedlicher Arten. Gerade mit Kindern sollten Sie sich einen Besuch im Tierpark nicht entgehen lassen.

 

Steigen Sie bei der Scotch Whiskey Experience in ein Whisky-Fass und begeben Sie sich auf eine spannende Reise durch die Brennerei, um mehr über die Herstellung des bekannten Scotch Whisky zu erfahren. Kostproben der schottischen Spezialität dürfen dabei natürlich auch nicht fehlen. Ein großer Shop, eine Whisky Bar und ein Restaurant runden den Besuch ab.

Mehr
Weniger

Die besten Museen der Stadt

Die königliche Royal Yacht Britannia finden Sie in der Hafenstadt Leith, die nur wenige Minuten von Edinburgh entfernt liegt. Auf dem Schiff verbrachten einst Prinz Charles und seine Diana ihre Flitterwochen. Heute dient die 126 Meter lange Yacht als Museum und kann besichtigt werden. Auf mehreren Decks können Sie sich einen realistischen Eindruck von der Ausstattung verschaffen.

 

Der Zusammenschluss des Museum of Scotland und des Royal Museums ist ein kulturelles Highlight. In den beiden Gebäudekomplexen lernen Sie nicht nur die schottische Geschichte und Kultur besser kennen, sondern erfahren auch viel über Naturwissenschaften, Technik und Kunst. Die Dauerausstellungen in den National Museums können kostenlos besucht werden.

 

Kunstliebhaber sollten einen Besuch der schottischen Nationalgalerie in Edinburgh fest einplanen. In der umfangreichen Sammlung gibt es vielfältige Kunst zu entdecken, die vom 14. bis zum 19. Jahrhundert entstanden ist. Neben zahlreichen schottischen Kunstwerken sind auch Gemälde und Skulpturen internationaler Künstler ausgestellt.

Mehr
Weniger