Hamburg für Paare

Ihr wollt ein schönes, gemeinsames Wochenende in Hamburg verbringen - und habt das Hotel, aber sonst noch keine Ideen? Dann kommen hier gut sortierte Tipps für 72 Stunden in der schönsten Stadt der Welt - das sagen zumindest die Hamburger. Und ihr könnt euch ja selbst überzeugen, ob dem so ist. Abends eingecheckt, einen Drink an der Bar genommen und die erste Nacht verbracht, geht es am Morgen am besten ganz früh los in einem der vielen Frühstücksrestaurants.

Mehr
Weniger

Hamburg gemeinsam als Paar erleben

Von Luise liebt

 

Frühstücken in der Hansestadt

 

Auch wenn das Hotelbett noch so gemütlich ist, solltet ihr euch dringend aus den Betten schälen, um die vielen schönen Frühstücksplätze in Hamburg zu erkunden. Hamburg ist eine Stadt der Frühaufsteher und Genießer - die ganze Woche über sieht man Freelancer und Touristen vor den Cafés sitzen, den ersten Kaffee des Tages trinken und die Schönheit der Stadt aufsaugen. 

 

An diesen Orten gibt es das beste Frühstück:

 

Hofbräuhaus (Speersort 1, Altstadt)

Wer es gerne deftig mag, wird sich hier wohlfühlen. Zwischen 10 und 15 Uhr kann man jeden Sonntag leckere Rouladen, Kaiserschmarrn und andere Leckereien verdrücken.

Hatari the corner (Beim Grünen Jäger 21, Schanze) 

Das Hatari oder „Hate Harry“ liegt direkt an einer viel befahrenen Straßenecke zwischen Schanze und Kiez und wird dadurch gerne übersehen. Wer zum Frühstück schon Lust auf Brownie mit geschmolzenem Schokoladenkern hat oder die verrücktesten Sandwich Kompositionen mag, sollte hierher kommen.

Café Latte (Wohlwillstr. 49, St. Pauli) 

Das nette Café auf St. Pauli sieht von außen unspektakulär aus, hat aber den absolut besten veganen Frühstücksteller in Hamburg. Es herrscht Wohnzimmeratmosphäre und es gibt wirklich guten Kaffee!

Pauline (Neuer Pferdemarkt 3, St. Pauli) 

Verspielter Vintage-Flair. Hier wird es kuschlig! Das Buffet zum Sonntag lässt keine Wünsche offen und ist immer gut besucht – deswegen: First come, first serve!

Café Paris (Rathausstr. 4, Altstadt) 

Ein schöner Ort für ein Frühstück in der Altstadt, wenn man direkt danach zum Shoppen aufbrechen möchte. Hier kann sich jedes Paar gut für den Tag in der Stadt stärken!

Paledo (Lehmweg 31a, Hoheluft) 

Avocadobrote teilen, Acaibowls, Smoothies und alles andere, was das gesunde Herz so begehrt. Einfach bei schlechtem Wetter hierher verziehen, aneinander kuscheln und auftanken.

Was wir wirklich lieben (Hegestr. 28, Hoheluft) 

Direkt gegenüber vom Paledo und eine weitere Anlaufstelle für ein gesundes Frühstück. Der Name ist Programm: Es geht um die Liebe! Zueinander und zu gutem Essen. Ein netter, kleiner Laden mit unfassbar freundlichem Personal, immer sehr voll und überaus guter Kaffee.

Mehr
Weniger

Entspannt durch Hamburg spazieren

 

Hamburg ist eine Stadt, die man wunderbar zu Fuß erkunden kann. Warum also die U-Bahn nehmen, wenn man auch einfach spazieren kann und so viel mehr von Hamburg sieht? 

 

Unterwegs laden diese Orte zum Verweilen ein:

 

Stadtpark in Winterhude

Definitiv die größte Grünfläche in Hamburg und zu jeder Jahreszeit gut besucht. Im Sommer finden hier viele Konzerte statt, es gibt einen Stadtparksee inklusive Freibad und zwei große Hundwiesen zum Toben. Jogger trifft man hier, Spazierende, Verliebte auf dem ersten Date - einfach eine Decke und ein paar Snacks einpacken und zum Trubel dazugesellen!

 

Alster

Die Außenalster ist der Hotspot schlechthin für Hamburger. Mitten in der Stadt gelegen und mit 7,5 Kilometer Umfang der perfekte Ort für einen ausgedehnten Sonntagsspaziergang oder die Laufrunde. Es gibt mehrere Grillplätze und Wiesen rund um die Alster, romantische Plätze laden zum Picknicken ein und gemütliche Cafés und Restaurants warten auf euren Besuch – beispielsweise das Cliff oder die Alsterperle. Auch ein Boot kann man sich hier ausleihen und so gemeinsam die Alster erkunden.

 

Hafen

Generell ist der ganze Bereich um die Landungsbrücken wunderschön und typisch Hamburg. Hier kann man eine Hafenrundfahrt buchen, die Elbphilharmonie bewundern oder unten am Steg die Beine baumeln lassen. Ein Hafenbesuch gehört zu jedem Aufenthalt in Hamburg dazu, denn Hand in Hand am Wasser entlangschlendern und sich die Luft um die Nase wehen lassen sorgt einfach für gute Laune.

 

Planten un Blomen 

Ein grüner Park mitten in der Stadt. Eine Oase, inklusive botanischem Garten, verschiedenen Brücken und Ebenen - hier gibt es gemeinsam viel zu entdecken!

Mehr
Weniger

Lunch - Die Stärkung zur Mittagszeit

 

Frühstück verpasst, weil Ihr es einfach nicht aus dem gemütlichen Hotelbett geschafft habt?

 

Dann geht es eben jetzt gemeinsam zum Lunch:

 

Orenishii (Kleine Reichenstraße 18, Altstadt) 

Ein netter, inhabergeführter Vietnamese, der so gut läuft, dass er nur mittags die Türen öffnet. Das Ambiente ist sehr gemütlich, die Tische sind wie in Asien üblich eng an eng und man kann sich hier gegenüber sitzend gut die eine oder andere Leckerei teilen. Im Orenishii kann es schon einmal zu Warteschlangen für einen Platz kommen, aber das Anstehen lohnt sich. Mein absoluter Favorit ist der Glasnudelsalat!

Urban Foodie (Großer Burstah 1, Altstadt) 

Wieder ein gesunder Tipp. Hier gibt es für jedes Gericht verschiedene Varianten, so kann man beispielsweise bei der veganen Bolognese zwischen Fusilli, glutenfreien Nudeln und Zucchininudeln wählen. Außerdem gibt es wechselnde Suppen und Salate. Ein wirklich leckerer und gesunder Mittagstisch.

Mehr
Weniger

Romantisches Dinner in Hamburg

 

Nach einem langen Tag, den ihr in den Beinen merkt, mit Sightseeing, Shoppen und Spazieren, geht nichts über ein leckeres Abendessen in der Hansestadt. 

 

Hier könnt ihr euch stärken:

 

Bona’me (Burchardstraße 17, Altstadt) 

Hier gibt es türkische Küche der Extraklasse. Das Restaurant ist ein echter Geheimtipp in Hamburg, perfekt für ein romantisches Dinner in der Hansestadt.

Salt and Silver (Hafenstraße 140, St Pauli) 

Ein Lokal von Surferboys, die ihre Weltreise aufgegeben haben, um die neuseeländische Küche nach Hamburg zu bringen. Experimentell, interessant und gut!

COA (Kurze Mühren 6, Altstadt) 

Wer nach dem Shoppen auf der Mönckebergstraße direkt ein schönes Dinner genießen möchte, ist im COA richtig. Es bietet von Dumplings, Suppen, Currys, Edamame bis Pho alles, was das asiatisch liebende Herz begehrt. Besonders gut: Die Tom Kha Suppe mit extra Reis und alles mit Erdnusssauce!

Botanic District (Hegestraße 14, Hoheluft)

In Hamburg-Hoheluft gibt es unfassbar schöne Restaurants und Bars - mein Lieblingsviertel zum Essen gehen oder für gute Drinks. Jede Datenight findet für mich hier statt. Dabei stets ein Favorit: Die Tofu Bowl und der Lavendel Fizz.

Küchenfreunde (Lehmweg 30, Hoheluft) 

Direkt schräg gegenüber vom Botanic District. Das Restaurant, in dem man einkehren sollte - egal ob zu zweit oder in einer großen Gruppe. Eine kleine, ausgewählte Karte, auf den Punkt gegarte Speisen und wirklich guter Wein überzeugen jeden.

Mehr
Weniger

In schicken Restaurants essen gehen

 

Falls ihr in Hamburg etwas zu feiern habt und etwas mehr fürs Essen ausgeben möchtet, auch das geht natürlich in Hamburg.

 

Ich kann euch folgende Lokalitäten sehr empfehlen:

 

Die Bank (Hohe Bleichen 17, Neustadt) 

Ohne zu lügen: Dort gibt es die besten Ravioli und das beste Dessert. Dafür hat ein Dinner mit Wein und Vorspeise auch seinen Preis: Für zwei Personen kann man mit 150 Euro rechnen. Dafür ist es das romantischste und schönste Essen, dass ihr jemals genießen werdet.

Le Lion (Rathausstr. 3, Altstadt) 

Intimes Ambiente in unmittelbarer Nähe zum Rathaus. Rein kommt man nur durch Klingeln, bestenfalls habt ihr zuvor reserviert. Ein bisschen Geheimagenten-Feeling. Musikalische Begleitung durch Jazz und Soul. Drink-Favorit: Der Gin Basil Smash!

Witwenball (Weidenallee 20, Schanze) 

Ein Geheimtipp, da an einer Straße gelegen, auf der man so ein schönes Restaurant nicht vermuten würde. Vor oder nach einem Musicalbesuch die perfekte Wahl, um den Abend vollkommen zu machen. Jedes Gericht ist hier ein Gedicht. Reservieren ist dringend empfohlen!

Haebel (Paul-Roosen-Str. 31, St. Pauli)

Selbst Vegetarier werden vom Menü begeistert sein. Sehr experimentelle Küche und perfekt, wenn man die Liebe zueinander feiern möchte. Ein 5-Gänge-Menü kostet 69 Euro pro Person und den passenden Wein gibt es für 39 Euro extra.

Mehr
Weniger

Auf einen Drink in angesagten Bars

 

Das perfekte Ende für einen wunderschönen Tag in Hamburg. Leckere Drinks in den angesagtesten Bars der Stadt.

 

Aktuell sind das diese:

 

Berglund (Gertigstraße 14, Winterhude)

Die Gegend rund um den Mühlenkamp ist gespickt von Bars und Restaurants - in Verbindung mit einem Spaziergang um die Außenalster ist man im Nu in Winterhude. Einen guten London Buck oder Old Fashioned findet ihr nach einem Essen in einer der netten Tapas Bars direkt im Berglund.

CIU (Ballin Damm 14, Jungfernstieg) 

Für alle, die lieber in Jungfernstieg-Nähe bleiben wollen, ist das CIU ein guter Anlaufpunkt. Hier erwartet euch ein traumhafter Blick auf Hamburg bei Nacht.

Mr. Ape (Stellinger Weg 9, Eimsbüttel) 

Eine wirklich schöne Bar in Eimsbüttel. Jedes Craft-Beer, das das Herz begehrt, und noch viele Sorten mehr sind hier zu finden. Inklusive Til Schweigers eigenem Bier „Tils“. Gemeinsam ein paar Bier bestellen und sich durchtesten, klingt für mich nach einem guten Plan! 

Mehr
Weniger

Romantische Orte & Sonnenuntergänge

 

Romantisch den Sonnenuntergang bewundern kann man am besten am Hafen oder auf einer Erhöhung in der Nähe, beispielsweise auf dem Altonaer Balkon. Oder auch an der Alster - vor allem vom Ostufer in Uhlenhorst und Hohenfelde. Ein schöner Spaziergang durch den alten Elbtunnel auf die andere Seite der Elbe ist auch immer ein Highlight. Dafür einfach in der Nähe der Landungsbrücken zum „großen Turm“ orientieren und dort den Fahrstuhl nach unten nehmen. Der Spaziergang unter der Elbe durch auf die andere Seite dauert ungefähr 20 Minuten. Wieder zurück kommt man von den Landungsbrücken mit der Övelgönne Fähre in Richtung Elbstrand, wo man ebenfalls einen romantischen Abend inklusive Sonnenuntergang verbringen kann.

 

Über die Autorin:

Marie Luise Ritter ist seit vier Jahren Wahl-Hamburgerin und wohnt direkt an der Außenalster. Sie liebt das aufregende Leben, aber gleichzeitig die Ruhe und die grünen Oasen, die inmitten der Stadt an der Alster zu finden sind. Über Hamburg, ihren Alltag und noch viel mehr berichtet sie auf ihrem Blog "Luise liebt".

Mehr
Weniger
Zusammen Entspannen

Zusammen Entspannen

Mehr
Weniger
Gemeinsam die Stadt entdecken

Gemeinsam die Stadt entdecken

Mehr
Weniger
Picknick zu zweit

Picknick zu zweit

Mehr
Weniger

Hamburg To Do Liste

Alle Hamburg Tipps von "Luise liebt" auf einen Blick:

 

  • Hofbräuhaus
  • Hatari the corner
  • Café Latte
  • Pauline
  • Café Paris
  • Paledo
  • Was wir wirklich lieben
  • Orenishii
  • Urban Foodie
  • Bona’me
  • Salt and Silver
  • COA
  • Botanic District
  • KüchenfreundeBerglund
  • CIU
  • Mr. Ape
  • Die Bank
  • Le lion
  • Witwenball
  • Haebel
  • Stadtpark Winterhude
  • Alster
  • Hafen
  • Planten un Blomen
  • Sonnenuntergänge am Altonaer Balkon 
Mehr
Weniger