Großartige Sehenswürdigkeiten in Hamburg

Entdecken Sie die besten Sehenswürdigkeiten in Hamburg. Die Metropole bietet neben dem Hafen eine Vielzahl eindrucksvoller Bauwerke und interessanter Museen. Sehen Sie sich unsere Empfehlungen an und gehen Sie auf Entdeckungsreise!

Mehr
Weniger

Highlights der Hansestadt

Rund 9.000 Schiffe laufen jedes Jahr in den Hamburger Hafen ein. Er ist damit der größte Seehafen Deutschlands. Besonders eindrucksvoll sind die Landungsbrücken am Nordrand. Hier haben Sie einen optimalen Blick auf den Hafen und können Kreuzfahrt- und Containerschiffe bestaunen. Eine Hafenrundfahrt gehört bei jeder Reise nach Hamburg dazu.

 

In der Nähe befindet sich das neue Wahrzeichen Hamburgs. Fast zehn Jahre wurde an der Elbphilharmonie gebaut, ehe sie im Januar 2017 eröffnet wurde. Das spektakuläre Konzerthaus gilt schon jetzt als architektonisches Meisterwerk, das Sie auf jeden Fall besuchen sollten. Während abends Konzerte stattfinden, kann das Gebäude tagsüber bei einer Führung besichtigt werden.

 

Ein Abstecher von hier aus in die Speicherstadt lohnt sich garantiert. Die alten Backsteinbauten in Hafennähe sind UNESCO-Weltkulturerbe und laden zum entspannten Verweilen ein. Die angrenzende HafenCity schafft mit ihren modernen Gebäuden einen starken Kontrast. Unser Tipp: Besuchen Sie beides und lassen Sie sich von der großartigen Architektur verzaubern!

 

Mehr
Weniger
Michel

Michel

Mehr
Weniger
Hamburger Hafen

Hamburger Hafen

Mehr
Weniger
Rathaus

Rathaus

Mehr
Weniger

Architektonische Meisterwerke

Die evangelische Sankt Michaelis Kirche (kurz Michel) ist mit ihrem 132 Meter hohen Turm schon von weitem zu erkennen. Sie gilt aufgrund ihrer markanten Architektur als bedeutendste Kirche Hamburgs und ist neben dem Hafen das wichtigste Wahrzeichen der Hansestadt. Auf der Aussichtsplattform haben Sie einen hervorragenden Blick auf Elbe und Innenstadt.

 

Im Hamburger Rathaus tagt nicht nur das Stadtparlament, sondern das Gebäude aus dem 19. Jahrhundert ist auch äußerst schön anzusehen. Betrachten Sie die eindrucksvolle Fassade und nehmen Sie an einer der Führungen durch die Säle im Innenraum teil. Der Rathausmarkt vor dem Gebäude ist sehr weitläufig und äußerst belebt.

 

Der Alte Elbtunnel verbindet die Landungsbrücken und das Hafengebiet in Steinwerder. Seine Bauweise und Beleuchtung sorgen für eine ganz besondere Atmosphäre, die Sie als Fußgänger oder Radfahrer erleben können. Am anderen Ende wartet eine Aussichtsplattform, die einen schönen Panoramablick auf die Landungsbrücken ermöglicht.

 

Das Chilehaus war eines der ersten Hochhäuser Hamburgs und zieht heute durch seine markante Erscheinung zahlreiche Touristen an. Besonders auffällig ist die an einen Schiffsbug erinnernde Spitze nach Osten. Bei einem Besuch der Speicherstadt sollten Sie sich das Gebäude definitiv ansehen.

 

Als höchstes Gebäude Hamburgs ist der Fernsehturm von fast jedem Ort der Stadt gut sichtbar und dient damit als wichtiger Orientierungspunkt. Im Volksmund wird er aufgrund seiner Höhe von 279 Metern häufig auch als „Telemichel“ bezeichnet. Die Aussichtsplattform ist leider seit mehreren Jahren geschlossen, an einer Wiedereröffnung wird aber aktiv gearbeitet.

 

In der Fußgängerzone der Peterstraße werden Sie sich wie im 17. Jahrhundert fühlen, denn sämtliche Häuser sind detailgetreu rekonstruiert und lassen den Charme vergangener Tage wieder aufleben. Das Beyling-Stift ist sogar noch original erhalten. Hier befindet sich auch das Johannes-Brahms-Museum, das sich dem Leben des bekannten Komponisten widmet.

 

 

Mehr
Weniger

Wundervolle Museen

Diese Ausstellung Miniatur Wunderland verzaubert nicht nur Freunde des Modellbaus, sondern lockt jährlich über eine Million Besucher an. Im Wunderland wird die Welt im Maßstab 1:87 abgebildet. Auf einer Fläche von rund 1.500 Quadratmetern können Sie unzählige Städte und Länder bestaunen. Für Kinder und Erwachsene ein absolutes Highlight!

 

Das sollte sich kein Kunstlieber entgehen lassen: In den drei miteinander verbundenen Gebäuden finden Sie in der Hamburger Kunsthalle bedeutende Kunstsammlungen aus mehreren Epochen vom Mittelalter bis heute. Die Dauer- und Sonderausstellungen können eigenständig oder im Rahmen einer Führung erkundet werden.

 

So etwas gibt es nur in Hamburg: Im U-Boot Museum betreten Sie ein originales U-Boot und erkunden Sie die technischen und geschichtlichen Geheimnisse des russischen Unterseeboots U-434. Es ist Zeitzeuge des Kalten Krieges und gleichzeitig ein Mahnmal. An dieses Erlebnis werden Sie sich lange erinnern!

 

Ein ehemaliger Wasserturm im Hamburger Stadtpark dient heute als Planetarium und entführt seine Besucher in die faszinierende Welt der Sterne. Das vielfältige Programm bietet interessante Einblicke für Groß und Klein. Auch Konzerte, Filmvorführungen und Theaterdarbietungen werden angeboten.

 

Schokolade macht glücklich! Im Chocoversum dreht sich alles um die Herstellung der beliebten Süßigkeit – von der Kakaobohne bis zur feinen Schokolade. Erleben Sie historische Maschinen und kreieren Sie im Rahmen einer Führung ihre persönliche Lieblingstafel. Auch das Sortiment im angeschlossenen Choco-Laden wird Sie begeistern.

 

Die Schifffahrt blickt auf eine lange Tradition zurück und das Internationale Maritime Museum Hamburg macht sie sichtbar. Hier werden wertvolle Exponate, Schiffsmodelle und Gemälde gezeigt. Zudem ist der Meeresforschung ist ein eigener Bereich gewidmet. Wenn Ihnen das noch nicht reicht, können Sie im Hamburger Hafen weitere Schiffe besichtigen.

Mehr
Weniger