Kunst und Kultur in Köln

Köln ist nicht nur wegen des Doms und des Karnevals bekannt, sondern auch wegen seiner kulturellen Vielfalt. In kaum einer anderen Stadt in Deutschland gibt es ein so vielfältiges Kunst- und Kulturangebot. Lassen Sie sich entführen und entdecken Sie eine der besonderen Schokoladenseiten der Domstadt. 

Mehr
Weniger

Museen in Köln

Das wohl bekannteste Museum Kölns ist das Schokoladenmuseum. Daher hat es auch einen Platz in unseren Top-Attraktionen sicher. Diese finden Sie hier.

 

In kaum einem anderen Museum wird die moderne Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts so umfassend und prominent dargestellt wie im Museum Ludwig in Köln. Es zählt zu den bedeutendsten Kunstmuseen Europas. Hier finden Sie die bedeutendsten Vertreter dieser Zeitepochen. Superlative wie „drittgrößte Picasso-Sammlung der Welt“ oder „eine der besten Sammlungen zum deutschen Expressionismus“ beschreiben den hohen Stellenwert dieses Kölner Kunsttempels. Das Ludwig Museum ist also „must see“ für alle Kunstfreunde, die in der Domstadt zu Besuch sind. 

 

Das Museum für Angewandte Kunst in Köln sammelt Gebrauchs- und Kunstgegenstände aus dem Mittelalter bis in die Gegenwart und vermittelt somit, was den Menschen in seiner Außendarstellung definiert. Den Gegenständen werden Kunstwerke der jeweiligen Zeit gegenübergestellt, um Parallelen in der Ausdrucksweise entdecken zu können. 

 

Das älteste Museum in Köln ist das Kolumba. Es ist das Kunstmuseum des Erzbistums Köln und beherbergt Sammlungen von der Spätantike bis in die Gegenwart. Skulpturen, Malerei und Kunstgegenstände spiegeln ihre jeweiligen Zeitepochen auf der Suche nach Schönheit, Proportion und Ausdruck als verbindende Elemente des künstlerischen Schaffens wider. Der Name Kolumba existiert seit 2007 und beruht auf dem modernen Neubau des Museums an der Stelle der im Krieg zerstörten spätgotischen Kirche St. Kolumba. 

 

Wer mehr über das archäologische Erbe der Stadt Köln und insbesondere über die historischen Ursprünge als Römerstadt erfahren will, ist beim Römisch-Germanischen Museum richtig. Unmittelbar neben dem Kölner Dom gelegen, ist es für jeden Köln-Touristen unübersehbar. Von der Urgeschichte bis zum Mittelalter macht der Besucher eine spannende Zeitreise in die historische Vergangenheit der Rheinmetropole. Zu den prominentesten Zeugnissen zählen der rekonstruierte Grabbau des Legionärs Poblicius (um 40 n. Chr.) sowie das Dionysos-Mosaik mit Szenen aus der Welt um 220/230 n.Chr. 

 

Käthe Kollwitz zählt zu den bekanntesten deutschen Künstlerinnen des 20. Jahrhunderts. Viele Exemplare ihres bedeutsamen Werkes aus oft ernsten, teilweise erschreckend realistischen Lithografien, Radierungen, Kupferstichen, Holzschnitten und Plastiken fanden im Käthe Kollwitz Museum in Köln eine museale Heimat. Es beherbergt in der Kölner Altstadt auf ca. 1.000 qm Ausstellungsfläche die weltweit größte Kollwitz-Sammlung.  

 

Mehr
Weniger
Museen

Museen

Mehr
Weniger
Rheinpark

Rheinpark

Mehr
Weniger
Parks

Parks

Mehr
Weniger

Konzerte in Köln

Das Unterhaltungsangebot von Köln ist weltbekannt und macht die Domstadt zum Vergnügen. Musik, Theater, Musical, Kabarett und einfach alles, was gutes Entertainment zu bieten hat, gehört zum Repertoire der Rheinmetropole. Hier geben sich auch Stars und Sternchen die Türklinken in die Hand. Aktuelle Highlights auf: koeln.de

 

Alles was in der Musikszene Rang und Namen hat, belegt in der Regel auch Köln im Tourneekalender. Täglich werden in der Domstadt eine Reihe großer und kleiner Musik-Events angeboten, von Rock bis Klassik. Für das Finden des passenden Angebotes empfehlen sich eine Reihe von Suchportalen, wie zum Beispiel das Portal koelnticket.de mit einer übersichtlichen Darstellung nach Kategorien.

 

Die Metallica-Konzerte in Köln sind Kult – zumindest bei den Fans des harten Heavy Metal Sounds. Mit Sonderbahnen und -bussen fahren die „Metaller“ zum Kölner Rheinenergie-Stadion, um in dem in der Regel ausverkauften Stadion mit etwa 45.000 Zuschauern mit den lebenden Legenden der Band abzurocken. Die „Four Horsemen“, wie das Metallica-Quartett von seinen Fans auch genannt wird, geht immer wieder auf Welttournee – und Köln gehört zu ihren prominentesten Stationen. 

 

Auch für die politisch sehr meinungsfreudige irische Rockband „U2“ ist Köln immer eine wichtige Tourneestation – zum Beispiel in der Lanxess-Arena im rechtsrheinischen Stadtteil Deutz. Die immer ausverkauften spektakulären Konzerte werden mit perfekten Lichtshows begleitet und sind eine Mischung aus Rockoper, Agitprop und Kino. 

 

Breite Hutkrempe, Sonnenbrille, lange Haare und hautenge Jeans. Das sind die visuellen Markenzeichen der Rocklegende Udo Lindenberg. Wenn er nach Köln kommt, rockt er die Lanxess-Arena mit einer fulminanten Show. Mit über 70 ist er immer noch ganz oben im musikalischen Showbusiness. Mit seinen Hits bleibt der Rock’n Roller jedenfalls zeitlos.

 

Im rechtsrheinischen Kölner Stadtteil Deutz, unmittelbar neben dem Rheinpark und in Ufernähe finden Sie den Tanzbrunnen Köln, eine Open Air Veranstaltungsstätte mit einem besonderen Flair. Die auf dem Rundareal befindliche Brunnenanlage mit dem Sternwellenzelt gehört zu den markanten Markenzeichen der Stadt. Bei Veranstaltungen schützen bei Bedarf sechs große Faltschirme das Publikum vor Wind und Wetter. Zusammen mit dem nebenan gelegenen Theater finden hier jährlich rund 60 Veranstaltungen mit lokalen und internationalen Stars statt. 

Mehr
Weniger

Theater in Köln

In der Kölner Altstadt-Nord finden Sie das Boulevardtheater Theater am Dom. Es ist bekannt für seine humorvollen Inszenierungen alltäglicher Kuriositäten und Verhaltensweisen. Hier gehören Ehedramen ebenso dazu wie andere Situationen des täglichen Lebens mit allerlei Konfliktpotenzial. In dem eher kleinen Theater mit 380 Sitzplätzen beweisen seit mehr als vier Jahrzehnten bekannte Schauspieler und Regisseure ihr Können. 

 

Wenn Sie meisterhaft inszeniertes Kabarett lieben, sollten Sie Köln nicht ohne einen Besuch des Senftöpfchens verlassen. Das über die Grenzen Deutschlands bekannt gewordene Kabarett- und Kleinkunst-Theater verdankt seine Existenz dem Münchner Ehepaar Fred und Alexandra Kassen, das bereits in München-Schwabing die bekannte Künstlergruppe „Stachelschwein“ gründete und 1959 in Köln die Grundsteine für das Senftöpfchen legte. Heute ist das Theater eine fest etablierte Institution im Herzen der Kölner Altstadt und präsentiert seit fast 60 Jahren ein abwechslungsreiches und hochklassiges Bühnenprogramm. 

 

Noch Luft für mehr? Dann sollten Sie diese Kölner Attraktionen keinesfalls verpassen. Wenn Sie sie nicht sowieso schon kennen.

Mehr
Weniger